Bandgeschichte

Gepostet am 17. April 2007
von IndigoMartin (Martin Metzner)

Rock’n’Roll ist nicht tot, er klingt Indigo

Was machen vier Akademiker in ihrer Freizeit? Gediegene Streichquartett-Konzerte besuchen? Aus Goethes Faust rezitieren und darüber in schier endlose Reflexionen über das Wesen der Wissenschaft in der Welt des Menschen versinken? Nun ja, …

…das mag durchaus der Fall sein. Erwiesen aber ist, dass die Mitglieder von IndigoRush doch lieber die Sticks in die Hand nehmen, sich ihre Gitarren und den Bass umschnallen um treibenden Rock’n’Roll getreu dem Motto „eingängige Gitarrenriffs, mehrstimmige Vocals und Rockbeats zum Mitgehen“ zu spielen.
Das und noch viel mehr zelebrieren sie mittlerweile seit sechs Jahren auf allen gängigen Bühnen der Berliner Clubs. Namentlich Acud, SO36, Lido und Kulturbrauerei, um nur einige zu nennen.
2008 belegen sie beim Berliner Pilsner Song-Contest den zweiten Platz und erschaffen mit dem Song Mittendrin mal eben die inoffizielle Berlin-Hymne.

IndigoRush 2004: Benny, Martin, Mark, Ronny

IndigoRush 2004: Benny, Martin, Mark, Ronny

On Stage

IndigoRush 2008: Benny, Ronny, Martin, Torsten

Die Bandmitglieder:

  • Martin Metzner -Gesang und Gitarre (2004-heute)
  • Ronny Hannß – Gitarre, Schlagzeug, Gesang und Piano (2004-heute)
  • Torsten Kachel – Bass, Gesang und Gitarre (2006-heute)
  • Thorsten Scherer – Schlagzeug (2015-heute)
  • Benny Stolz – Gitarre und Gesang (2004-2005)
  • Mark O´Keeffe – Bass und Gesang (2004-2006)
  • Alex S. – Gitarre (2009-2011)
  • Günter “Günni” Bauer – Schlagzeug (2013-2015)
  • Daniel Matzanke – Keyboard und Gesang (2017-heute)

IndigoRush – Die Auftritte:

  • 08.12.2004 Knaack – Berlin Prenzlauer Berg
    Im Rahmen des Emergenza-Bandwettbewerbs belegt IndigoRush den 1. Platz
  • 12.05.2005 SO36 – Berlin Kreuzberg
    2. Runde beim Emergenza-Bandwettbewerb, 4. Platz
  • 23.06.2005 Rosi´s – Berlin Friedrichshain
    Gemeinsamer Auftritt mit „Ballsdead“
  • 06.08.2005 Knaack – Berlin Prenzlauer Berg
    Gemeinsamer Auftritt mit „Ballsdead“, leider ohne Benny
  • 07.10.2005 Acud – Berlin Mitte
    Gemeinsamer Auftritt mit Bennys Band „Hotel“ aus Köln
  • 30.05.2006 Junction Bar – Berlin Kreuzberg
    Die einzige Band des Abends: IndigoRush. Mit neuem Mann am Bass. Torsten Kachel
  • 30.09.2006 Hochschule für Film und Fernsehen – Potsdam
    Auftritt auf der Premierenfeier des Kurzfilms „Aqua ad lavandum“
  • 20.11.2006 Knaack – Berlin Prenzlauer Berg
    Im Rahmen des Emergenza-Bandwettbewerbs belegt IndigoRush den 2. Platz
  • 10.03.2007 Anno 64 – Berlin Kreuzberg
    Gig in der Kiezkneipe
  • 07.05.2007 Rickenbacker´s – Berlin Wilmersdorf
    Dieser Auftritt wird live bei http://www.rockradio.de übertragen. Ein klasse Auftritt vor kleinem Publikum. http://www.rickenbackers.de
  • 11.05.2007 SO36 – Berlin Kreuzberg
    Halbfinale beim Emergenza-Bandwettbewerb, 3. Platz mit 149 Stimmen. Ein geiler Abend mit guter Show, fettem Sound und den besten Fans Berlins! htpp://www.emergenza.de
  • 14.07.2007 Junction Bar – Berlin Kreuzberg
    23 Stücke hintereinander, davon 19 IndigoRush-Songs und das alles an einem heißen Juliabend in der Junction-Bar
  • 21.07.2007 L.U.X. – Berlin Kreuzberg
    “Leiseste Unterhaltung X-Bergs” – ja es war wirklich das leiseste Konzert der Bandgeschichte. Na und? Es hat gerockt. IndigoRush spielt im Rahmen einer Party zur Eröffnung der Internetportals www.vizeo.net
  • 18.08.2007 Knaack – Berlin Kreuzberg
    Zum 4. Mal im Knaack. Für nur 1,- Euro gibt´s die komplette Band MIT BENNY! IndigoRock ist herrlich!
  • 24.11.2007 Knaack – Berlin Kreuzberg
    Vorrunde Emergenza 2008: 2. Platz mit 91 Stimmen. Supersound, Superstimmung. Zufriedene Gesichter und Vorfreude auf das SO36.
  • 15.02.2008 Oxident – Berlin Friedrichshain
    Das komplette Programm und ein tolles Publikum. Das kleine Oxident platzt aus allen Nähten, da über 80 IndigeFans das Konzert besuchen. IndigoRush spielt den längsten Gig der Bandgeschichte: 21 eigene Songs und 3 Coversongs. Unvergessen bleibt Ronny am Flügel.
  • 15.05.2008 SO36 – Berlin Kreuzberg
    Halbfinale Emergenza. Fetter Sound, große Bühne, geile Lichtshow. Im SO36 kann sich die Band so richtig austoben.
  • 06.09.2008 Berliner Pilsner Konzert: 8000 Zuschauer erleben IndigoRush bei einem Openair-Konzert als Vorband von The Bosshoss. Außerdem mit dabei: Kaiserbase, Cosma, Herzfrequenz, Vanessa Maurischat. Mit der Berlin-Hymne “Mittendrin” wird IR 2ter.
  • 24.09.2008 Junction Bar – Berlin Kreuzberg – tolle Stimmung und ein lockerer Auftritt von IndigoRush. Es wird voll auf der Bühne, denn heute sind die Gäste Nicky Kühne und Jörg Laß mit dabei.in der Junction Bar mit Gästen
  • 17.01.2009 Lido – Berlin Kreuzberg
    6 Vorbands, dann IndigoRush: heute mit Ukulele und verrückten Fans auf der Bühne. Dennoch wird IR Emergenza erstmal den Rücken zukehren. Neue Herausforderungen warten…IR keeps on rocking…(Foto S. Gaus)
  • 28.01.2009 Acud – Berlin Mitte. Jamsession und IR mittendrin. Es ist ein entspannter Abend mit einigen Runden Jackie-Cola.
  • 13.02.2009 Kesselhaus Kulturbrauerei – Berlin Mitte
    AC/DC-Tribute. Das bedeutet, 9 Bands spielen die Songs der australischen Rockband. Und das vor 800 Fans! IR spielt neben “TNT” und “Touch too much” als einzige Band sogar 2 eigene Songs.
  • 25.04.2009 Live at Dot – Berlin Kreuzberg. Beim “BEST OF EMERGENZA” präsentieren sich Top-Bands aus Holland (“The Mad Trist”), dem Allgäu (“Derfine”) und Berlin (“IndigoRush”, “Orange Distortion” u.a.).
  • 08.05.2009 Gladhouse – Cottbus. IR spielt eigene Songs und Coverstücke beim ACDC-Tribute. Großer Sound, große Show. An der 2. Gitarre spielt heute Alex.
  • 09.07.2009 Junction Bar – Berlin Kreuzberg. Fette Privatparty mit vielen Gastmusikern
  • 09.10.2009 Pfefferberg – Berlin Prenz´lberg. Beim Whirlpool Event sind 10 Bands und 200 Rockbegeisterte am Start

Alex, Ronny, Martin, Torsten

    IndigoRush 2009: Alex, Ronny, Torsten, Martin (Foto: Stephan Steigmann)
  • 27.11.2009 Roadrunner´s Paradise – Berlin Mitte/Prenz´lberg. Das 5jährige Bandjubiläum wird gewaltig gefeiert. Zunächst heitzt Iggy vs. Bisam ein. Dann rockt IR zu fünft los. Ca. 90 min. Songs zum mitsingen, tanzen, klatschen. 150 Leute sind bester Laune.
  • 11.12.2009 KATO – Berlin Kreuzberg. Pogotanz und Stagediving. Neue, junge IndigoFans sind völlig aus dem Häuschen.
  • 18.02.2010 Postbahnhof – AC/DC-Tribute mit 7 Band, guter Stimmung und ROCK!
  • 27.03.2010 Kulturbrauerei-Maschinenhaus – “Tribute to Unplugged” im ausverkauften Maschinenhaus bringt IndigoRush 300 Musikbegeisterte zum glühen.
  • 16.04.2010 Scheune – DRESDEN. IR ist als Special Guest beim Emergenza Festival in Dresden mit dabei.
  • 27.08.2010 Kulturbrauerei Maschinenhaus – UNPLUGGED: Das zweite unplugged-Event ist wieder ein Erfolg. IR spielt zusammen mit “Avalon Park” den Song “Let me entertain you”
  • 30.09.2010 Junction Bar – bereits zum 5. Mal rockt IR die Junction Bar. Es ist mit 25 Songs das längste Konzert der Bandgeschichte.
  • 20.10.2010 Tribute to Tino – Zu Ehren von Tino Meister spielen regionale und bekanntere Bands im Kesselhaus. Mit dabei “Die Zöllner”, “Halmakenreuther” u.a.
  • 31.10.2010 Knaack – Acoustic Session –                     macht der Knaack wirklich zu? Vielleicht das letzte mal spielt IR in traditionellen Rock-Club
  • 20.12.2010 Butcher Room:Gig mit Live-Stream ins Internet
  • 15.01.2011 LIDO Emergenza 1. Runde
  • 19.02.2011 KESSELHAUS: AC/DC Tribute
  • 20.05.2011 SO36 Emergenza Halbfinale
  • 21.06.2011 Junction Bar: Fete de la musique
  • 02.07.2011 ASTRA: Emergenza Deutschlandfinale
  • 15.10.2011 Pfefferbett: unplugged
  • 26.11.2011 ITALIEN NEAPEL: live Szeneclub”Frammenti”
  • 2.12.2011 unplugged in der Kulturbrauerei
  • 9.3.2012 LIDO: 2. Platz bei EMERGENZA

 

 

 

_dsc2163.jpg

 

Martin, Ronny, Torsten 2012: live sind sie besser denn je (Foto St. Steigmann)

  • 9.3.2012 LIDO: 2. Platz bei EMERGENZA
  • 31.5.2012 SO36 -EMERGENZA Halbfinale
  • 21.6.2012 Junction Bar: Fete de la musique
  • 16.11.2012 JuFu Haus zusammen mit “Tiny White Radio”
  • 26.1.2013 Café Campus
  • 1.3.2013 Junction Bar: IndigoRush and friends
  • 31.5.2013 Privatparty Charlottenburg

IndigoRush zu viert (Foto: S. Gessner)

Günni. Torsten, Ronny und Martin im Dezember 2013: IndigoRush wieder zu viert (Foto S. Gessner)

  • 31.1.2014 LIDO: Emergenza-Festival Vorrunde (der erste Auftritt mit Günni)
  • 09.05.2014 Slaughterhouse in der Kulturfabrik Moabit
  • 17.05.2014 SO36: Emergenza-Festival Semifinale
  • 21.06.2014 Fete de la Musique in der Junction Bar
  • 06.09.2014 Club 44
  • 22.11.2014 FRANNZ: 10jähriges Bandjubiläum in einem ganz großen Club!

Im Sommer 2015 tritt Günni aus persönlichen Gründen aus der Band aus. Per Zufall oder besser per Facebook trifft Martin nach 29 Jahren auf einen alten Mitschüler: Thorsten Scherer. Wie sich herausstellt ist Thorsten ein routinierter Schlagzeuger und nach der ersten gemeinsamen Probe ist klar: Thorsten ist mit in der Band. Im Oktober geht es dann ins Tonstudio um einige der neuen Songs aufzunehmen.

  • 05.07.2015 Privatparty in Werder (Havel)
  • 12.12.2015 Bi Nuu: Emergenza-Festival Vorrunde: 1. Platz

Ab sofort ist die CD "Enjoy" über info@indigorush, allen Bandmitgliedern http://www.allzeitmusik.com erhältlich

Das Minialbum “Enjoy” mit insgesamt 4 Titeln erscheint beim Label Allzeitmusik.

  • 15.04.2016: SO36, beste Band in der Jurybewertung. Von dem Auftritt wurde ein aufwendiger Livemitschnitt mit mehreren Kameras produziert.

IndigoRush zu fünft. Mit neuer Besetzung und neuem Sound präsentiert sich die Band:

 

IndigoRush im Oktober 2017: Thorsten Scherer (drums), Ronny Hannß (git. und vocals), Daniel Matzanke (keys und vocals), Torsten Kachel (bass und vocals), Martin Metzner (vocals und guitar).

 

 

 

 

noch unkommentiert

Kommentar schreiben

Kommentare können XHTML enthalten. Name und eMail werden benötigt (eMail wird nicht angezeigt), URL's sind optional.







powerd by WordPress WordPress
Vistered Little Theme by Windy Road
edited by MULTIMEDIANER Broken Frame